Lokaler Markt – Regionale Lebensmittel und Produkte

Regionale Produkte kaufen und verkaufen bei lokaler-markt.de

Kennen Sie noch die Biersuppe?

Ein kurzer geschichtlicher Hintergrund zur Biersuppe

Die Biersuppe, im kölscher Dialekt auch als Bierzupp bekannt, ist eine traditionelle Suppe, die früher oftmals als Frühstück verzehrt wurde. Gerade in den ländlichen Regionen galt die Biersuppe bis in das 19. Jahrhundert als nahrhaftes Frühstück. Das Rezept ist einfach und benötigt nur wenige Zutaten, so dass es jederzeit hergestellt werden konnte. Die Biersuppe war aber kein „ArmeLeute Essen“, wie es jetzt auf dem ersten Blick scheint. Sie wurde von allen Schichten, auch dem Adel, gegessen. Der Hintergrund war der, dass Bier als besonders nahrhaftes und stärkendes Lebensmittel bezeichnet galt.

Biersuppe – ein ganz einfaches Rezept

Für Biersuppe benötigen Sie, wie erwähnt, nur sehr wenige Zutaten:

125g Zwieback
½ L. Wasser
½ L. Bier
Salz, Zucker, Vanillezucker

Der Zwieback wird mit ein wenig Salz, einer Prise Vanillezucker und 3 EL Zucker in dem Wasser aufgekocht. Wenn der Zwieback aufgeweicht ist, gießt man die Brühe durch ein Sieb. Nun die Brühe mit langsam erhitzten Bier aufgießen und schon ist die Biersuppe fertig.

Wem diese ganz einfache Variante nicht so zusagt, kann auch ein alternatives Rezept ausprobieren, welches an eine schmackhafte Suppe erinnert.

Cremige Biersuppe – die heutige (deftige) Variante

Zutaten:

600ml Hühnerbrühe
300ml Bier
1 Stück Weissbrot
1 kl. Zwiebel
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zimt
100ml Sahne
1 gr. Strich Butter
2EL Pinienkerne

Zuerst das Weissbrot in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel ebenfalls. Nun erhitzen Sie die Hühnerbrühe und geben die Zwiebelwürfel, die Brotwürfel und das Bier hinzu. Lassen Sie die Brühe ca. 15 min bei geringer Temperatur köcheln und pürieren Sie die Masse im Anschluss. Als nächstes erhitzen Sie die Suppe erneut und geben unter ständigem rühren die Sahne hinzu. Nun mit den oben genannten Gewürzen abschmecken und als letzten Schritt die Butter unterheben.
Wenn Sie mögen, können Sie die Pinienkerne ohne Fett in der Pfanne kurz anrösten und über die Suppe streuen (können aber auch einfach so gegessen werden).

Unser Tipp: Die Biersuppe hat einen leicht bitteren Beigeschmack ( je nach Biersorte), dieser kann durch die hinzu Gabe von Zucker vermieden werden. Probieren Sie am besten selber aus, was Ihnen schmeckt.

Wir wünschen Ihnen guten Appetit und viel Spaß beim Kochen :-)

Kommentare sind deaktiviert.